Reintoxintherapie

Reintoxine sind Präparate natürlicher Enzyme, die aus den Giften verschiedener Schlangen, Kröten, Molche, Salamander, Skorpione und Spinnen hergestellt werden.

Für die Gewinnung der Gifte werden die Tiere nicht getötet; die Sekrete können so abgenommen werden.

Das etwas missverständliche Wort Reintoxin bedeutet, dass es sich um gereinigtes Toxin handelt.

Im Herstellungsverfahren der Präparate werden die Enzyme von den anderen Eiweißen des Giftsekrets getrennt. Isoliert verlieren sie ihre schädigende, behalten aber ihre heilsame Wirkung für den Menschen.

Reintoxine werden meist injiziert; seltener als Tropfen eingenommen oder als Salbe aufgetragen.

 

Was sind Enzyme?

Enzyme sind Eiweißmoleküle, die biochemische Reaktionen katalysieren und steuern.

In unserem Körper finden ca. 30 Billiarden chemische Reaktionen pro Sekunde (!!) statt – und alle werden von Enzymen initiiert, reguliert und kontrolliert.

Atmung, Verdauung, Wachstum, Energiegewinnung, Blutgerinnung, Zellstoffwechsel, Produktion von Hormonen, Reizleitung der Nerven, Abbau von Schadstoffen und Krankheitserregern durch das Immunsystem – all das wäre ohne Enzyme nicht möglich, bzw. nur so langsam, dass wir nicht lebensfähig wären.

 

Die moderne Lebensweise beschert uns jede Menge Schadstoffe, Faktoren

die unsere Enzyme in Struktur und Ladungsverteilung verändern und dadurch arbeitsunfähig machen können.

Die zentrale Rolle der Enzyme bei allen Vorgängen im Körper erklärt, warum Schädigungen enzymatischer Systeme nicht nur bei Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus oder Rheuma eine Rolle spielen.

Die Reintoxin-Therapie kann bei einer Vielzahl von neurologischen, hormonellen, vaskulären, (Auto)Immun- und anderen Erkrankungen hilfreich sein.

 

BodyMessage - Naturheilpraxis

 

Cornelia Katscher
Heilpraktikerin 

Osterstraße 45

20255 Hamburg

 

info@bodymessage.de
Tel.: 040/605 94 668